Seperationsphase (Trotzphase und Sauberkeitserziehung)

Neue Termine auf Anfrage

Referentin: Monika Thier

Paar- und Familientherapie; Montessoripädagogin; Supervisorin; Heilpraktikerin

Anmeldung:

Tel: 089 45439008

Email: grit.scheffler@arcor.de

Kosten: 25 € pro Teilnehmer, Paare 30 €

Meilensteine in der kindlichen Entwicklung und des elterlichen Erziehungsalltages!

Früher oder später trifft es alle Eltern. So um den zweiten Geburtstag herum geht es einfach los, dieses „Nein, nein, nein, ich will nicht“!

– Der kleine Liebling lässt sich nicht mehr waschen, empfindet das Zähneputzen als eine unerträgliche Qual und als einen Ausdruck elterlicher Machtausübung.
– Ihr kleines Wunschkind trödelt beim Anziehen und Essen und Sie empfinden es als Erholung, wenn Sie endlich an Ihrem Arbeitsplatz angekommen sind.
– Da eskaliert die Abholsituation in der Kita, da Ihr Kind noch nicht nach Hause möchte und sich stattdessen schreiend auf den Boden wirft.

Kein Wunder, dass Eltern angesichts solcher dramatischer Auftritte hilflos und überfordert reagieren. Und dann fällt auch noch die Sauberkeitserziehung genau in diese eh schon sehr schwierige Entwicklungsphase.

Dieser Abendvortrag unterstützt Eltern und Pädagogen sich mit der Autonomiephase (Trotzphase) konstruktiv auseinanderzusetzen. Durch Einblicke in entwicklungspsychologische Erkenntnisse und neueste Forschungen aus der Gehirnentwicklung können Verständnis, Stärke und mehr Gelassenheit im Erziehungsverhalten entstehen.

Elterliche Nächte – das ewige Thema schlafloser Kinder

Neue Termine auf Anfrage

Referentin: Monika Thier

Paar- und Familientherapie; Montessoripädagogin; Supervisorin; Heilpraktikerin

Anmeldung:

Tel: 089 45439008

Email: grit.scheffler@arcor.de

Kosten: 25 € pro Teilnehmer, Paare 30 €

Der Mangel an Schlaf ist für Eltern in den ersten Lebensjahren eines Kindes oftmals die größte Herausforderung der sie sich stellen müssen.

Die größte Schwierigkeit besteht darin das Kind zum Einschlafen und Durchschlafen zu bringen. Dieses „nächtliche Eltern-Kind-Martyrium“ führt oft zu Frustration und Verstimmungen, die den Familienalltag schwer belasten.

An diesem Abend wollen wir folgenden Fragen auf den Grund gehen:

Wie können wir die Selbstregulation bezüglich des Schlafes unseres Kindes unterstützen?

Warum braucht das Kind unserer Hilfe?

Welche Entwicklungsprozesse und Gehirnentwicklungen durchläuft das Kind um ein „guter Schläfer“zu werden?

Gutes Schlafen ist gelernt – wie kann ich mein Kind darin unterstützen?

Individuelle Impfentscheidung

neuer Termin kommt

Anmeldung über:

Nanda Messow-Querfurth (Heilpraktikerin)

info@naturheilpraxis-messow.de

www.naturheilpraxis-messow.de

Telefon 089 23153779